Chat starten

+49 (0)341 355 727 90
heute erreichbar (9-20 Uhr)

+49 (0)341 355 727 90 (9-20 Uhr)
(Urlaubsreisen & Hotel, Ortstarif Deutschland)

+49 (0)341 355 7586 020 (8-22 Uhr)
(Flüge, Ortstarif Deutschland)

+49 (0)69 204 568 65 (8-22 Uhr)
(Kreuzfahrt, Ortstarif Deutschland)

Bahrain Urlaub günstig buchen Travel24.com - So geht Urlaub!

  • Beliebteste Reiseziele 26 Treffer
    Von wo soll die Reise starten?
    Ausgewählt
    • Sie haben keine Auswahl getroffen.
    Suchergebnisse keine Treffer
    Erwachsene
    Kinder
    29.01.2021
    Mo
    Di
    Mi
    Do
    Fr
    Sa
    So
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17
    18
    19
    20
    21
    22
    23
    24
    25
    26
    27
    28
    29
    30
    31
    Mo
    Di
    Mi
    Do
    Fr
    Sa
    So
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17
    18
    19
    20
    21
    22
    23
    24
    25
    26
    27
    28
    29
    30
    31
    28.02.2021
    Mo
    Di
    Mi
    Do
    Fr
    Sa
    So
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17
    18
    19
    20
    21
    22
    23
    24
    25
    26
    27
    28
    29
    30
    31
    Mo
    Di
    Mi
    Do
    Fr
    Sa
    So
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17
    18
    19
    20
    21
    22
    23
    24
    25
    26
    27
    28
    29
    30
    31
    Reisedauer wählen
    • Tage
Abflughafen wählen
Nach Himmelsrichtungen
Europäische Flughäfen

Bahrain Reisen

Das Königreich Bahrain liegt im Persischen Golf nördlich von Katar und östlich von Saudi-Arabien. Der Inselstaat umfasst 33 Inseln, von denen die größte Insel, die Hauptinsel, genauso heißt wie der Staat selbst. Auf der Insel Bahrain liegt auch die Hauptstadt Manama. Bahrain hat über 1,2 Millionen Einwohner, die sich auf 750 Quadratkilometern verteilen. Über die Hälfte der Einwohner sind jedoch zugewanderte Ausländer. Diese stammen zumeist aus ärmeren Ländern wie Indien, Bangladesch oder Pakistan. Durch die vergleichsweise geringe Arbeitslosigkeit und den gehobenen Lebensstandard ist Bahrain zu einem beliebten Einwandererland im Nahen Osten geworden. Auch Touristen kommen immer mehr auf den Geschmack eines Bahrain Urlaubs.

Ein Königreich im Umbruch

Bahrain kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Die Inseln wurden bereits vor über 5000 Jahren besiedelt. Sie dienten Sumerern und Babyloniern als Zwischenstation auf dem Handelsweg nach Indien. Das Heer Alexanders des Großen nutzte Bahrain als Sammelpunkt und Rückzugsort nach dem Indus-Feldzug. Später fiel das Land mal unter persische, portugiesische und britische Kontrolle. Alle Kulturen hinterließen ihre Spuren in den exotischen Ländereien.

Im Jahr 1932 entdeckte man ein großes Erdölvorkommen in Bahrain, was den Herrschern des Landes enormen Wohlstand einbrachte. 1971 erlangte das Königreich seine Unabhängigkeit von Großbritannien und gilt fortan als souveräner Staat. Aufgrund seiner strategisch bedeutenden Lage im Nahen Osten wird das Land von den Briten und Amerikanern als Flottenstützpunkt genutzt. Die totalitäre Herrschaft des Königshauses führte seit 2011 immer wieder zu Protesten im Land, die teils blutig niedergeschlagen wurden. Die Bürger fordern hierbei mehr Rechte und ein gewähltes Staatsoberhaupt ein. Dabei spielen auch religiöse Konflikte zwischen der schiitischen Opposition und der sunnitischen Regierung eine Rolle. Bislang konnte die Führungsriege ihre Macht jedoch bewahren. Insofern ist für Urlauber Vorsicht geboten, wenn sie sich in urbanen Gebieten aufhalten. Von Menschenansammlungen und Kundgebungen sollte man besser Abstand halten.

In nächster Zeit stehen wirtschaftlich bedeutende Änderungen an. Da das Erdölvorkommen im Laufe des Jahres 2015 aufgebraucht sein wird, muss man sich neuen Einnahmequellen bedienen, will man seinen Wohlstand nicht verlieren. Deshalb wurde zuletzt vermehrt in Fischzucht, Schiffsbau und Aluminiumproduktion investiert, um sich in diesen Branchen auf dem Weltmarkt zu etablieren. Auch ein Anstieg des Tourismus könnte neue Gelder in das Land spülen. Leider verfügt das Land über sehr wenige natürliche Strände. Die meisten befinden sich zudem in privater Hand. Hotelbetreiber mussten aus diesem Grund eigens künstliche Strände anlegen, um ihren Gästen einen schönen Badeurlaub zu ermöglichen. Außerdem wurden künstliche Inseln geschaffen, die fortan touristisch genutzt werden sollen. Da in Bahrain beinahe ganzjährig schwülwarme Temperaturen von 25 °C bis 40 °C herrschen, bietet sich eine Abkühlung im Persischen Golf geradezu an, um der Hitze zu entfliehen. Nur in den Monaten Dezember, Januar und Februar wird es etwas kühler und die Durchschnittstemperaturen liegen bei knapp über 20 Grad. In dieser Zeit fallen auch vermehrt Niederschläge. Wer einen Urlaub in den Wintermonaten in Betracht zieht, hat dafür die Chance, die Kulturgüter Bahrains fernab der brütenden Sommerhitze zu entdecken.

Sehenswürdigkeiten in Bahrain

Wichtigste Anlaufstelle für Touristen ist die Hauptstadt Manama. In der Metropolregion leben ungefähr 300.000 Menschen. Interessante Sehenswürdigkeiten sind:

  • Der Große Basar im Zentrum.
  • Das Nationalmuseum, das die Geschichte des Landes aufarbeitet.
  • Das Bahrain-Fort, eine alte Burganlage, die bereits vor 4.000 Jahren existierte.
  • Die Große Moschee, die über 7.000 Gläubigen Platz bietet.
  • Das Bahrain-Tor Bab al-Bahrain, ein imposanter Torbogen, der Zugang in die Händlerviertel Manamas gewährt.
  • Zahlreiche moderne Wolkenkratzer, die das Bild der modernen Stadt prägen.

Auch außerhalb der Großstadt finden sich außergewöhnliche und geschichtsträchtige Orte, die einen Besuch wert sind. Darunter zählen:

  • Die Hügelgräber bei Saar. Hier erstrecken sich über 170.000 Grabhügel auf 30 Quadratkilometern, die mitunter bis ins Jahr 3000 v.Chr. zurückdatieren. Das ist die größte prähistorische Grabstätte der Welt.
  • Der Al Areen Wild Life Park beherbergt über 100.000 verschiedene Pflanzen und 500 Tierarten, die die abwechslungsreiche Flora und Fauna Bahrains repräsentieren.
  • Der Tree of Life ist ein riesiger, alter Baum, der einsam mitten in der Wüste gedeiht. Niemand weiß, woher er in der langen Dürreperiode im Sommer sein Wasser bezieht. In seinem Umfeld können Bahrain Urlauber auf Kamelen auch einige Beduinendörfer besichtigen.
  • Der King Fahd Causeway ist ein architektonisches Meisterwerk. Die 25 Kilometer lange Brücke verbindet Bahrains Straßennetz über das Meer hinweg mit dem Festland von Saudi-Arabien. Vor dessen Erbauung konnte man das Land nur per Flugzeug oder Schiff erreichen.
  • Die Formel-1-Strecke in Sakhir hat an einigen Tagen in der Woche für Touristen geöffnet. Sie ist Austragungsort der größten Sportveranstaltung des Landes, dem Großen Preis von Bahrain, der bereits seit 2004 stattfindet.

Reisetipps und Sicherheitshinweise für Bahrain

Folgende Punkte sollten von Urlaubern beachtet werden, die Bahrain entdecken wollen:

  • Während des Fastenmonats Ramadan darf man tagsüber in der Öffentlichkeit nicht Essen, Trinken oder Rauchen.
  • Islamische Bräuche müssen stets respektiert werden.
  • Es gibt gelegentlich politische Unruhen im Land. Man sollte sich stets von Protesten oder Menschenansammlungen fernhalten.
  • Impfungen gegen Gelbfieber und Hepatitis A werden empfohlen.
  • Die Flugzeit nach Bahrain beträgt etwa sechs Stunden.
  • Zur Einreise benötigen Touristen ein Visum, das am Flughafen oder zuvor elektronisch beantragt werden kann.
  • Das Visum kostet etwa 60 Euro und gilt für 14 Tage.
  • Die Einfuhr von Drogen, Waffen oder pornografischem Material wird hart bestraft.
Wer all diese Hinweise beherzigt, dem steht ein traumhafter Bahrain Urlaub bevor.