+49 (0)341 355 727 90
jetzt erreichbar (8-22 Uhr)
Mein Merkzettel
+49 (0)341 355 727 90 (8-22 Uhr)
Ortstarif Deutschland, Mobilfunk abweichend

+49 (0)341 355 727 90 (8-22 Uhr)
Ortstarif Deutschland, Mobilfunk abweichend

+49 (0)341 355 727 90 (8-22 Uhr)
Ortstarif Deutschland, Mobilfunk abweichend
alt here
Türkische Ägäis
  • Pauschal
  • Hotel
  • Flug
  • Mehrfachauswahl
    Mehrfachauswahl
    2 Erw., 0 Kinder
    Fri, 20.07.2018
    Mon, 20.08.2018
    Reisedauer wählen
    Reise finden »
    Weitere Optionen
  • tab 2
  • tab 3
Reiseziele suchen
  • Beliebteste Reiseziele
  • Beliebteste Länder
  • Unsere 36 meistgebuchten Reiseziele
  • Unsere 30 meistgebuchten Länder
Abflughafen wählen
Nach Himmelsrichtungen
Europäische Flughäfen
Weitere Optionen
Weitere Kategorien
Transfer
Gesamt-Reisebudget (p.P.)
beliebig
mind. Hotelsterne
Sie befinden sich hier
  1. Travel24.com
  2. Urlaub
  3. Urlaub Europa
  4. Urlaub Türkei
  5. Urlaub Türkische Ägäis

Urlaub Türkische Ägäis

Türkische Ägäis wird der Teil der türkischen Westküste genannt, der sich in kilometerlangen Sandstränden an die Ägäis, einem Nebenmeer des Mittelmeers, schmiegt. Den europäischen Urlaubern sind vor allem die Badeorte Çeşme und Bodrum ein Begriff. Angenehme Wassertemperaturen, Hotels in unterschiedlichen Preisklassen, zahlreiche Unternehmungsmöglichkeiten und ein pulsierendes Nachtleben zeichnen diese Städte aus. Unbedingt eine Reise wert sind aber auch die antiken Stätten Troja, Ephesus und Pergamon. Natur, Kultur und Stranderholung lassen sich an der Westküste des früheren Kleinasiens auf einmalige Art und Weise vereinen und machen den Urlaub zu einem abwechslungsreichen Erlebnis.

Badespaß im Urlaub an der Türkischen Ägäis

Ören und Akçay sind beliebte Badeorte im Norden der Küste. Vor wenigen Jahren noch verschlafenes Fischerdörfchen, entwickelt sich Akçay langsam, aber sicher zu einem belebten und bunten Ferienparadies. Ören hingegen besticht durch seinen feinen Sandstrand. Weiter Richtung Süden trifft man auf die Stadt Ayvalýk, deren südlicher Teil und die 23 vorgelagerten Inseln tolle Badestrände bieten. Ebenfalls lohnenswert ist ein Besuch der engen Gassen in der Altstadt, wo die Besucher in den zahlreichen Teehäusern und Handwerksgeschäften auf viel Tradition treffen. Als Juwel der Nord-Ägäis wird der Ferienort Foça bezeichnet, da hier die typischen, unter Denkmalschutz stehenden Häuser aus Sandsteinquader in der Altstadt auf gepflegte Sandstrände und eine beeindruckende Küstenlandschaft aus Obstplantagen, Wiesen, Feldern und bizarren Felsformationen treffen. Nach Izmir, der drittgrößten Stadt der Türkei, fängt der südliche Teil der Türkischen Ägäis an. Erstes und bekanntestes Reiseziel ist die Halbinsel Çeşme. Dort lässt sich der Urlaub in all seinen möglichen Facetten genießen. Große und kleine Strände, unzählige Cafés und Restaurants, Wassersportmöglichkeiten von A bis Z und ein lebhaftes Partyleben sorgen für Abwechslung im Urlaub. Nicht weniger bekannt ist Bodrum, das sich hauptsächlich durch seine idealen Surfbedingungen und den luxuriösen Jachthafen auszeichnet. Vergleichbar mit Bodrum ist die Küstenstadt Mamaris – nur die eindeutig schöneren Strände finden Wassersportbegeisterte und Bootsliebhaber rund um Mamaris.

Im Urlaub auf den Spuren der Vergangenheit: Die Kultur-Highlights an der Türkischen Ägäis

Wie kaum eine andere Ferienregion verfügt die Türkische Ägäis über viele Orte von großer kultureller Bedeutung, die den Urlaub zu einer Zeitreise machen.

  • Bereits im 8. Jahrhundert vor Christus besang der griechische Dichter Homer die Stadt Troja und den gleichnamigen Krieg, der mit der Entführung der schönen Helena begann und mit einer bis heute weltberühmten List der Griechen endete. Ein Besuch der Ausgrabungsstätte sollte nicht ohne eine geführte Tour vorgenommen werden, da das ungeübte Auge nur schwer die verschiedenen Siedlungsreste auseinanderhalten kann.
  • Die Türkische Ägäis war im 18. und 19. Jahrhundert ein beliebter Arbeitsplatz für Archäologen. So auch Pergamon, eine ursprünglich persische Befestigungsanlage, die in ihrer Geschichte stets hart umkämpft war. Der Pergamonaltar, der bedeutendste Fund, ist heute nicht mehr zu sehen, er ist im Berliner Pergamonmuseum zu besichtigen und zeigt den Kampf der Giganten gegen die griechischen Götter. Nichtsdestotrotz ist Pergamon einen Besuch wert. Das Zusammentreffen von Antike und Gegenwart lässt sich sonst nirgends auf so beeindruckende Art und Weise beobachten.
  • Die südliche Türkische Ägäis sollte nicht ohne einen Abstecher ins Landesinnere verlassen werden. Vor vielen hundert Jahren lag die Hafenstadt Ephesus unmittelbar am Meer, im Laufe der Zeit hat sie sich allerdings um acht Kilometer nach Westen verschoben. Heute gehört die einstige griechische Siedlung zu Selçuk, wo sich neben den antiken Ruinen und dem eindrucksvollen Amphitheater noch weitere Attraktionen befinden – darunter zum Beispiel das Haus der Mutter Maria, die hier ihr Lebensende verbracht haben soll.
  • Den besten Blick über die Türkische Ägäis haben Urlauber in Behramkale. Zwischen den Ruinen der antiken Stadt Assos, in der Aristoteles eine Schule gründete, blickt man auf das Ägäische Meer und die angrenzende Insel Lesbos. Ebenfalls hoch oben liegt das Theater von Ephesus, das heute noch bespielt wird.
  • Wer es im Urlaub gern geschäftig mag und die Türkische Ägäis mal ganz modern erleben möchte, ohne auf eine Brise türkische Tradition verzichten zu müssen, für den lohnt ein Abstecher auf den großen Bazar in Izmir.
  • Natur pur hingegen heißt es am Köyçeğiz-See, wo sich viele verschiedene Tierarten tummeln. Besonders sehens- und erhaltenswert ist der Naturpark um den See wegen der Riesen-Schildkröten, die den Strand des Sees als Brutstätte nutzen.

Mehr als Sehenswürdigkeiten im Urlaub: Events an der Türkischen Ägäis

Wer abseits der Sehenswürdigkeiten etwas vom Lebensgefühl an der Türkischen Ägäis mitbekommen möchte, wird beispielsweise in Marmaris fündig. Hier findet im Mai alle drei Jahre das „Marmaris International Maritime Festival“ statt. Seeparaden, musikalische, sportliche und künstlerische Auftritte werden dem Besucher dann geboten. Zwischen den Jahren lockt auch das „Jugend- und Frühlingsfest“ zahlreiche Urlauber nach Marmaris. Auch hier kommen Musikliebhaber auf ihre Kosten, denn kostenlose Konzerte stehen dann in großer Zahl auf dem Programm. Sportliche Events, Wettbewerbe und vieles mehr sorgen dabei für Abwechslung.