+49 (0)341 355 727 90
jetzt erreichbar (8-22 Uhr)
Mein Merkzettel
+49 (0)341 355 727 90 (8-22 Uhr)
Ortstarif Deutschland, Mobilfunk abweichend

+49 (0)341 355 727 90 (8-22 Uhr)
Ortstarif Deutschland, Mobilfunk abweichend

+49 (0)341 355 727 90 (8-22 Uhr)
Ortstarif Deutschland, Mobilfunk abweichend
alt here
Afrika
  • Pauschal
  • Hotel
  • Flug
  • Mehrfachauswahl
    Mehrfachauswahl
    2 Erw., 0 Kinder
    Tue, 19.06.2018
    Thu, 19.07.2018
    Reisedauer wählen
    Reise finden »
    Weitere Optionen
  • tab 2
  • tab 3
Reiseziele suchen
  • Beliebteste Reiseziele
  • Beliebteste Länder
  • Unsere 36 meistgebuchten Reiseziele
  • Unsere 30 meistgebuchten Länder
Abflughafen wählen
Nach Himmelsrichtungen
Europäische Flughäfen
Weitere Optionen
Weitere Kategorien
Transfer
Gesamt-Reisebudget (p.P.)
beliebig
mind. Hotelsterne

Urlaub Afrika

Afrika ist ein über 30 Millionen Quadratkilometer großer Kontinent, der sich über die nördliche und südliche Halbkugel erstreckt. Mit etwa 1,1 Milliarden Menschen ist er - nach Größe und Bevölkerungszahl - der zweitgrößte Erdteil. Es gibt 54 afrikanische Länder, wobei es unzählige Stämme und Gruppierungen gibt, die teilweise willkürlich als Volk eines Landes eingeteilt wurden. Dieser Umstand führt bis heute in vielen Ländern zu Konflikten.

Afrika ist vor allem für Abenteuerreisende ein beliebtes Ziel. Im Norden des Kontinents erstreckt sich die größte Wüste der Welt, die Sahara, welche über die Sahelzone in den Regenwald Mittelafrikas übergeht. Der Süden des Kontinents ist durch Savannenlandschaften geprägt. Der Kontinent eignet sich nur bedingt für Reisen mit der Familie. Touristen sollten bedenken, dass es in vielen Ländern keine dem westlichen Standard entsprechende medizinische Versorgung gibt. Der Abschluss einer Reiseversicherung mit Rückführung im Krankheitsfall wird daher empfohlen. Die großen Reiseveranstalter haben häufig Flug und Hotel in Kombination im Angebot, was insbesondere für Länder, in denen kaum Englisch gesprochen wird, zu empfehlen ist.

Attraktionen und Sehenswürdigkeiten bei einem Afrika-Urlaub

Neben Kairo mit den ägyptischen Pyramiden, die Zeugnis einer der ältesten Kulturen der Welt sind, gibt es im Norden des Kontinents die Städte Casablanca und Marrakesch, welche Heimat vieler nordafrikanischer Traditionen sind. So zogen über viele Jahre Beduinen durch diese Länder und betrieben ihre Handelsgeschäfte. Die ans Mittelmeer grenzenden Länder im Norden Afrikas sind - bis auf Lybien - touristisch gut erschlossen und vor allem bei Pauschaltouristen und Tauchern beliebt.

Die weiter südlich gelegenen Länder im Zentrum und am Rande der Sahara sind touristisch wenig bekannt und nur für Abenteuertouristen zu empfehlen. Interessanter erscheinen Länder Westafrikas, die an den Atlantischen Ozean grenzen. Die ehemals französischen Kolonien - Elfenbeinküste, Burkina Faso, Kamerun und Togo - sind zwar nicht im Fokus größerer Reiseanbieter, können aber durch eine vergleichsweise stabile politische Lage und eindrucksvolle Landschaft überzeugen. Ferner lassen sich unbezahlbare Eindrücke der verschiedenen afrikanischen Kulturen gewinnen.

Touristisch weitaus besser erschlossen sind Länder im Osten des Kontinents. Kenia und Tansania teilen sich mit dem Kilimandscharo das höchste Bergmassiv Afrikas. Aufgrund der relativ leichten Besteigung des 5895 m hohen Kibos gibt es zahlreiche Touristengruppen, die den Aufstieg versuchen. Beide Länder teilen sich außerdem zusammen mit Uganda den größten See Afrikas, den Viktoriasee. Abgesehen davon liegt im Norden Tansanias der Serengeti-Nationalpark, in dem sich unzählige Tierherden und Raubtiere beobachten lassen.

Ein Urlaub in Afrika sollte außerdem einen Besuch der südlichen Länder beinhalten. Diese sind stärker durch die Kolonialzeit geprägt und entsprechen daher eher westlichen Standards. Durch Nelson Mandela wurden in Südafrika außerdem Grundsteine der Gleichberechtigung schwarzer und weißer Menschen gelegt. Auf Robben Island vor Kapstadt lässt sich die Gefängniszelle besichtigen, die Mandela über viele Jahre nicht verlassen durfte. Die großen südafrikanischen Städte Kapstadt, Johannesburg und Durban sind ebenso eine Reise wert.

Reisezeit für den Afrika-Urlaub

Afrika ist im Allgemeinen durch sehr hohe Temperaturen und trockene Sommermonate geprägt. Jedoch gibt es fast auf dem gesamten Kontinent Regenzeiten, die meist gegen Ende des Sommers im September beginnen. In dieser Zeit fällt fast der gesamte Niederschlag des Jahres, was zu einer enormen Explosion der Vegetation führt. Die zentralen, mit Regenwald bedeckten Regionen haben wiederum ihr eigenes Klima mit starken Niederschlägen.

Ein Urlaub in Afrika sollte so geplant werden, dass die Temperaturen erträglich sind und gleichzeitig die enorme Vielfalt der Natur erlebt werden kann. Beispielsweise lassen sich die großen Tierwanderungen in den Nationalparks im Mai und Juni eindrucksvoll erleben.

Für einen Urlaub in Afrika sollten Flug und Hotel frühzeitig gebucht werden, da für viele Länder eine Visumpflicht besteht. Ein Afrika-Urlaub sollte zudem nicht ohne Reiseversicherung und geeigneten Impfschutz angetreten werden.