+49 (0)341 355 727 90
jetzt erreichbar (8-22 Uhr)
Mein Merkzettel
+49 (0)341 355 727 90 (8-22 Uhr)
Ortstarif Deutschland, Mobilfunk abweichend

+49 (0)341 355 727 90 (8-22 Uhr)
Ortstarif Deutschland, Mobilfunk abweichend

+49 (0)341 355 727 90 (8-22 Uhr)
Ortstarif Deutschland, Mobilfunk abweichend
alt here
Ruhrgebiet
  • Pauschal
  • Hotel
  • Flug
  • Mehrfachauswahl
    Mehrfachauswahl
    2 Erw., 0 Kinder
    Sat, 23.06.2018
    Mon, 23.07.2018
    Reisedauer wählen
    Reise finden »
    Weitere Optionen
  • tab 2
  • tab 3
Reiseziele suchen
  • Beliebteste Reiseziele
  • Beliebteste Länder
  • Unsere 36 meistgebuchten Reiseziele
  • Unsere 30 meistgebuchten Länder
Abflughafen wählen
Nach Himmelsrichtungen
Europäische Flughäfen
Weitere Optionen
Weitere Kategorien
Transfer
Gesamt-Reisebudget (p.P.)
beliebig
mind. Hotelsterne

Hotels Ruhrgebiet

Das neu entdecken Ruhrgebiet – Hotel zur Übernachtung finden

Übernachtet man heute in einem Hotel im Ruhrgebiet, erwacht man in einer Region, die fast 150 Jahre das industrielle Zentrum Deutschlands war. Kohle und Stahl wurden hier produziert und die Wirtschaft wuchs beständig. Doch in den 1970er Jahren gingen die Zeiten des industriellen Booms im Ruhrgebiet zu Ende, die Industrie schrumpfte und die Region verlor an Bedeutung. Nach einer Phase der Neuorientierung ist das Gebiet südlich der Ruhr heute eine facettenreiche Region, die vor allem durch vielfältige Kulturangebote überzeugt und in der es widererwarten eine bemerkenswerte Flora und Fauna gibt. Zu den wichtigsten Städten, in denen ein Hotel-Aufenthalt lohnt, gehören neben Bochum, Bottrop, Dortmund und Duisburg auch die Städte Essen, Gelsenkirchen, Hagen sowie Hamm, Herne und natürlich Mülheim an der Ruhr.

Was man im Ruhrgebiet gesehen haben muss

Duisburg ist eines der Zentren des Ruhrgebiets. Wer hier in einem Hotel die Nacht verbringt, kann am nächsten Morgen ausgeruht eines der Highlights der Stadt besuchen: den Landschaftspark Duisburg-Nord. Es handelt sich dabei um ein ehemaliges Industrieareal mit einer Größe von 200 Hektar, worin man alte Gasometer findet, Erzbunker, Eisenhütten und viele weitere Industrieanlagen. Bei Nacht ist ein Besuch besonders lohnenswert, denn dann ist hier alles effektvoll durch Lichtinstallationen in Szene gesetzt, ein unvergesslicher Anblick. In Oberhausen lockt jährlich das 120 Meter hohe Gasometer vor allem Kunstinteressierte an. Die können natürlich in der Stadt in einem Hotel unterkommen, um anschließend in der gigantischen Kuppelhalle spektakuläre Installationen weltbekannter Künstler zu bewundern. Außerdem ist das Gasometer an sich einen Besuch wert. Ist man in einem Hotel in der von Herbert Grönemeyer besungenen Stadt Bochum beherbergt, dann gehört es fast schon zum Pflichtprogramm das Deutsche Bergbau-Museum zu besuchen. Die Geschichte des Bergbaus wird dort auf 12000 Quadratmetern eindrucksvoll und plastisch vermittelt. Highlight ist das 17 Meter tiefe Anschauungsbergwerk. Hamm wartet mit einer wechselvollen Geschichte auf und bietet einige schicke Hotels, auch kann man hier gut den Wandel der Natur des Ruhrgebiets nachvollziehen. War die Umwelt in der Region noch in den 1980er Jahren in vielen Teilen stark verschmutzt, hat sich dies grundlegend geändert. Die Natur atmete wieder auf und die Luft ist sauber. Man merkt dies deutlich, wenn man in einem dortigen Hotel übernachtet. Bester Beweis für den Wandel ist aber nicht nur die Luftgüte, sondern auch der Maximilianpark in Hamm. Hier kann man nicht nur viel Florales erleben, auch zahlreiche Veranstaltungen locken die Gäste Jahr für Jahr in das bekannte Naherholungsgebiet.

Zum Hotel und ins Ruhrgebiet gelangen

Die Anreise ins Ruhrgebiet und zum eigenen Hotel ist mit dem Auto problemlos möglich, da die Region extrem stark vom Autoverkehr geprägt ist und dementsprechend viele Autobahnen ins bzw. durch das Gebiet führen. Hierzu gehören unter anderem die A2, A42 und die A40 in ostwestlicher Richtung. In nordsüdlicher Richtung verlaufen beispielsweise Autobahnen wie die A1, die A3, die A43 oder die A45. Auch mit der Bahn ist die Anreise unproblematisch. Alle bekannten Städte des Ruhrgebiets sind damit zu erreichen wie etwa Duisburg, Essen und Dortmund sowie Hamm, Oberhausen, Bochum und Wanne-Eicke. Vor Ort ist der öffentliche Personennahverkehr gut ausgebaut, um schnell vom Hotel zum Museum oder in die Natur zu gelangen. Auch gibt es im Ruhrgebiet sehr viele schöne Radwanderwege, wie etwa den RuhrtalRadweg oder den Rundkurs Ruhrgebiet.