+49 (0)341 355 727 90
jetzt erreichbar (8-22 Uhr)
Mein Merkzettel
+49 (0)341 355 727 90 (8-22 Uhr)
Ortstarif Deutschland, Mobilfunk abweichend

+49 (0)341 355 727 90 (8-22 Uhr)
Ortstarif Deutschland, Mobilfunk abweichend

+49 (0)341 355 727 90 (8-22 Uhr)
Ortstarif Deutschland, Mobilfunk abweichend
alt here
Münsterland
  • Pauschal
  • Hotel
  • Flug
  • Mehrfachauswahl
    Mehrfachauswahl
    2 Erw., 0 Kinder
    Sat, 23.06.2018
    Mon, 23.07.2018
    Reisedauer wählen
    Reise finden »
    Weitere Optionen
  • tab 2
  • tab 3
Reiseziele suchen
  • Beliebteste Reiseziele
  • Beliebteste Länder
  • Unsere 36 meistgebuchten Reiseziele
  • Unsere 30 meistgebuchten Länder
Abflughafen wählen
Nach Himmelsrichtungen
Europäische Flughäfen
Weitere Optionen
Weitere Kategorien
Transfer
Gesamt-Reisebudget (p.P.)
beliebig
mind. Hotelsterne

Hotels Münsterland

Das Münsterland in Westfalen – Übernachtung im gemütlichen Hotel

Rings um die westfälische Großstadt Münster, in der es sehr schöne Hotels gibt, erstreckt sich die Region Münsterland, die für ihre zahlreichen Wasserburgen und parkartigen Landschaften bekannt ist. Funde deuten darauf hin, dass bereits 8.000 Jahre vor Christi Geburt das Gebiet von Sammlern und Jägern durchstreift wurde. Heute durchstreifen Touristen die Region, kehren in gemütlichen Wirtshäusern ein und wissen ein gutes Zimmer in einem schicken Hotel zu schätzen. Geografisch ist das Münsterland nicht eindeutig bestimmbar, da gerade in den Randregionen der Betrachtungswinkel die Zugehörigkeit zum Gebiet bestimmt, was damit zusammenhängt, dass man die Region politisch oder historisch deuten kann. Unabhängig davon ist das Münsterland eine schöne Kulturlandschaft innerhalb Deutschlands und wer hier mehrere Tage verbringt, beispielsweise in einem schönen Hotel, der wird diese Aussage zweifelsohne bestätigen.

Die interessantesten Sehenswürdigkeiten des Münsterlandes

Ist man beispielsweise mit Kindern im Münsterland unterwegs, dann gibt es wohl kaum etwas Interessanteres als einen Zoobesuch. Im Zoo Münster haben circa 3.000 Tiere aus aller Welt in großzügig gestalteten Gehegen ihr Zuhause gefunden. Und das beste ist, an manchen Gehegen darf man sogar mit den Tierpflegern zusammen die Tiere füttern. Übernachtet man in einem Hotel in Münster, dann ist darüber hinaus auch das Westfälische Pferdemuseum einen Besuch wert. Auf über 1.000 Quadratmetern Fläche erfährt man alles über die schönen Tiere. Eine der bedeutendsten Wasserburgen in Westfalen findet man in Lüdinghausen: die Burg Vischering. Sie stammt aus dem Jahr 1271, wurde aber im 16. Jahrhundert vor allem aufgrund eines großen Feuers umgebaut. Neben der interessanten Burganlage ist das dort beheimatete Münsterland Museum sehr aufschlussreich, da man viel über das mittelalterliche Leben in der Region erfährt. Übernachtet man in einem Hotel in Dülmen, dann befindet man sich in unmittelbarer Nähe zum Merfelder Bruch. Diese wunderschöne Landschaft ist vor allem wegen der hier lebenden Wildpferde berühmt. Eine in Europa einmalige Attraktion. In Ibbenbüren locken jährlich die Dörenther Klippen mit der Felsformation „Hockendes Weib“ viele Touristen an. Die Felsen liegen inmitten des Teutoburger Waldes. Hier kann man übrigens nicht nur wunderbar wandern, auch laden die Klippen zum Klettern ein. Kletterfreunde sollten sich deshalb unbedingt ein Zimmer in einem Hotel in Ibbenbüren reservieren. Rockmusik und Museum scheinen auf den ersten Blick nicht zusammenzupassen, dass dies ein Irrtum ist, beweist das rock'n'popmuseum in Gronau. Wer sich in der Kleinstadt ein Zimmer in einem Hotel sucht, hat die Möglichkeit in einem einmaligen Industriedenkmal ein in Europa einzigartiges Museum zu erleben. Besonders hervorzuheben ist die Interaktivität der Ausstellung, sodass garantiert keine Langeweile aufkommt.

Einfach ins Hotel im Münsterland mit Bus, Bahn oder Auto

Um mit dem Auto ins gewählte Hotel im Münsterland zu reisen, kann man unterschiedliche Autobahnen nutzen, je nachdem aus welchem Teil Deutschlands man kommt. In Nord-Süd-Richtung durchkreuzen die Autobahnen A1, A31 und die A43 die Region. In Ost-West-Richtung ist man auf der A30 und A2 genau richtig. Mit der Eisenbahn gelangt man zu seinem Hotel im Münsterland ebenfalls, beispielsweise mit der Bahnstrecke Wanne-Eickel Hauptbahnhof über Münster nach Osnabrück. In die südliche Randregion gelangt man dank der Bahnstrecke Köln-Minden-Hannover-Berlin. Auch sollte man sich bei Fernbusunternehmen, nach entsprechenden Angeboten erkundigen. Im Gebiet kann man sich bequem mit dem Auto und dem Regionalverkehr vom Hotel zum Ausflugsziel bewegen. Die Naturparks erkundet man am besten zu Fuß oder mit dem Rad.